KÜNSTLER

MADAME GLANZ

Evi Niessner

Sie kennt das Leben in allen Facetten! Kein Laster, keine Sünde, keine Liebschaft, die sie nicht selbst durchlebt hätte. Auch sagt man, sie habe übersinnliche Fähigkeiten. Mit ihrer strahlend glänzenden Stimme und goldenem Herzen, jedoch auch mit scharfer Zunge und Neigung zum Wahnwitz, ist sie die Patin der Nacht, die uns durch das Labyrinth der Abgründe und Höhepunkte des zügellosen Amüsements führt.

MYSTERE LEU

Mr. Leu

Ihm eilt Weltruf voraus, denn keiner kann wie er die Herzen so zutiefst im Innersten berühren und im nächsten Moment als unbezähmbarer Derwisch alles zum Einstürzen bringen. Eine Stimme, mächtig wie Donnerhall und betörend wie Opium. Der Löwe brüllt aber nicht nur gut – auch seine Klavierkunst ist so absurd brillant, dass sie über jeden Zweifel erhaben ist.

CLAIRE

Die Tollkühne

Gefeierte Pionierin und Draufgängerin. Sie hat mit dem Motorrad die ganze Erde umrundet und aller Welt gezeigt, wie eine Frau ihren Mann stehen kann! Doch auch sie sehnt sich nach Sinnlichkeit und Vergnügen und verzehrt sich insgeheim nach mondänen Roben, dem unberechenbaren Leben der dekadenten Großstadt und heißen Küssen in der Dunkelheit.
Claire wird gespielt und getanzt von Tara D'Arson.

ISADORA

Die Dame

Ihr Leben ist ein Auf-dem-Seile-Tanzen. Zwischen Etikette der feinen Gesellschaft und der Lasterhaftigkeit der Unterwelt versucht sich diese alte Seele im Tanz zu befreien. Sie lebt den purpurnen Tango der schweren Herzen jede Nacht bis zum Morgengrauen. Somnambul, lebensmüde und doch verliebt in diese Melancholie zwischen Traum und Wirklichkeit.
Isadora wird gespielt und getanzt von Lola LaTease.

MITZI

Das Flappergirl

Berliner Göre mit Ambitionen, ein ganz großer Glanz zu werden – kapriziös und prickelnd wie Champagner mit einem Schuss Absinth. Sie schwingt ihre endlosen Beine hoch in die Luft, und ihr ganzes flatterhaftes Wesen scheint zu fliegen auf einer Wolke des lasterhaften Cocktails des Lebens. Bei Tango, Two Step und immer wieder Charleston tanzt sie sich in einem wilden Wirbel um den Verstand.
Mitzi wird gespielt und getanzt von Tatjana Zemann.

TÄNZER DER NACHT

Uwe Czebulla

Berlin halt ein, besinne dich! So schallt es, doch er hört die Warnung nicht. Wie im Wahn tanzt und lacht sich der schlanke Galan durch die Nächte. Getrieben von der Sucht nach Liebe und Lust findet er niemals Schlaf, denn das Leben ist zu kurz für ungetanzte Träume, für einen Mund der nicht lacht, für einen verpassten Kuss von roter Lippen Mund.

TIGRIS

Der Schlangenmensch

Nehmt euch in Acht, liebe Herrschaften! Tigris ist ein Dandy von Format. Während er euch als Matrose oder Verbrecherkönig mit einem maliziösen Lächeln um den kleinen Finger wickelt, präsentiert er wie nebenbei als einer von nur drei männlichen Akrobaten auf der Welt den berühmten und gefährlichen Marinelli-Trick! Eine Sensation!!!

DER DANDY

David Tröscher

Ein Gentleman mit abgründiger Seele, doch mit dem Gesicht eines Engels. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter seinem Antlitz, das an Dorian Gray erinnert? Wenn der Beau seinem Schlagwerk zu Charleston, Foxtrott und Jazz den wilden, zuckenden Beat entlockt, versetzt er alles und jeden in rhythmische Ekstase.

KING OF SAXOPHON

King Perkoff

Sie nennen ihn den König des Saxophons oder einfach den King aus San Francisco. Er weckt in uns die Sucht nach dem Jazz und Blues aus den Music Halls von Amerika. Nur er spielt diesen hypnotischen und magischen Sound echter Jazz-Musik. Blow your horn, King of Saxophone! Blow it loud and dirty!

MR. SCANDAL

James Scannell

Regelrecht skandalös sind die virtuosen Fähigkeiten des Englishman in Berlin. Der Multi-Instrumentalist spielt distinguished und sophisticated, aber mit einem Sound, so voller Sexappeal, dass die Damen reihenweise in Ohnmacht fallen. Ab dem 5 o'clock Tea-Jump, der bis zum Morgengrauen andauert, spielt er sich und alle Tänzer der Nacht in jubelndes Verzücken. Mit seinen authentischen Arrangements verhilft er der Band THE GLANZ zu ihrem unverkennbaren Sound der 2oer Jahre.

DOKTOR JAZZ

Robin Draganic

Der Weltenbummler – stets mit dem Kontrabass wie eine Geliebte im Arm. Keiner weiß, wo er wirklich herkommt. Sein melancholisches, feinfühliges Wesen verleiht ihm einen gehörigen Schlag bei den Damen, die in der Weltstadt auf der Suche sind nach einem großen Herzen, in dem es Platz für alle gibt.